Aus eigenem Anbau

Christbäume vom Obsthof Strodel

Wir sind Mitglied im Bayerischen Waldbesitzerverband und unterwerfen uns dadurch dessen hohen Qualitätsanforde­rungen. Der „Bayerische Christbaum" zeichnet sich durch absolute Frische aus, denn er wird erst kurz vor Weih­nachten und je nach Bedarf geschlagen. Da alle Bäume aus Bayern stammen, entfallen die langen Transportwege. Nicht nur aus diesem Grund ist der „Bayerische Christ­baum" vom Obsthof Strodel ein umweltfreundliches Natur­produkt. Unsere Christbaumkulturen werden von uns nach den neuesten Erkenntnissen der Forstwirtschaft gepflegt. Die Bewirtschaftung erfolgt unter Berücksichtigung öko­logischer Grundsätze.

 

Hegen und Pflegen

Als dreijährige Setzlinge kommen die Christbäumchen aus der

Baumschule auf unseren Hof. In der Hauptsache ist es

die Nordmanntanne Ambrolauri. Sie bildet eine gleichmäßige

kegelförmige Krone und wächst mit dem richtigen Formschnitt

und Triebregulierung zum schönsten Baum mit perfekter Dichte.

Christbäume brauchen viel Hege und Pflege – mit Pflanzen und

nach ein paar Jahren absägen ist hier nichts getan. Denn gerade

gewachsen muss er sein, dichte Zweige und ein sattes Grün soll er

haben, der perfekte Christbaum. Damit er sich möglichst lange im

Wohnzimmer hält, sollten einige Tipps beherzigt werden.

Wussten Sie eigentlich schon, dass die Christbäume, die wir Ihnen anbieten, im Regelfalle bereits acht Jahre in unseren Kulturen gehegt und gepflegt wurden? Und für jeden gefällten Baum wird wieder ein neuer gepflanzt.

Unsere Pflegetipps für Sie:

Der Christbaum ist bzw. war ein Naturprodukt, deshalb benötigt er genauso wie z.B. Schnittblumen eine gewisse Pflege und auf jeden Fall genügend Wasser.


Um das Austrocknen zu vermeiden, bewahren Sie den Baum nach dem Kauf am Besten im Netz an einer schattigen und

windgeschützten Stelle im Freien oder in einer kühlen Garage auf.


Am Besten ist es, den Baum einen Tag vor dem Schmücken aufzustellen. Er braucht diese Zeit um die Äste wieder in die richtige Position zu bringen. Erst dann sollte man ihn schmücken.


Ein etwa 2 m hoher Weihnachtsbaum benötigt bis zu 2 Liter Wasser am Tag. Deshalb ist es günstig einen Baumständer mit Wasserbehälter zu wählen. Ideal ist es, den Baum vor dem

Aufstellen 2-3 cm frisch anzuschneiden und täglich zu gießen.


Die größte Gefahr des Nadelns besteht, wenn der Baum unmittelbar vor die Heizung gestellt wird.

 

Jetzt steht dem Schmücken nichts mehr im Wege und

wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem Christbaum und ein frohes Weihnachtsfest!

Täglich großer Christbaumverkauf

Ab erstem Advent

Ab Ende November verwandelt sich unser Obsthof in einen Wald aus lauter Christbäumen. Mindestens 1000 ausgesuchte, bereits für ihr Wohnzimmer passend herge­richtete Bäume, stehen Ihnen zu Verfügung. Das Angebot umfasst alle Baumarten und Größen in allen Preislagen. Bei uns wird der von Ihnen ausgewählte Baum am Stamm mit einer eigenen Maschine zugespitzt und in Ihren Christbaumständer montiert. Die Bäume sind von uns selbst ausgesucht, frisch geschnitten und kommen über­wiegend aus unseren eigenen Kulturen rund um Weißens­berg. Daher können wir Ihnen Frische und beste Qualität anbieten.

 

Unsere Sorten

Nordmanntannen, Blautannen, Koreatannen, Lasciocarpatannen, Schwarzkiefern, Serbische Fichten, Fichten, Topfpflanzen

Weihnachtsbäume helfen Kindern

Der Obsthof Strodel beteiligt sich an der

bundesweiten Spendenaktion zugunsten des SOSKinderdorf

e.V. – wer einen mit Spenden-Anhänger

gekennzeichneten Baum wählt, spendet einen Euro

an den Kinderhilfeverein SOS-Kinderdorf. Klaus Strodel: „Mit der

Spendenaktion wollen wir Kindern in Not helfen und für ein neues

Zuhause in Geborgenheit beitragen, damit es für möglichst viele

Kinder ein frohes Fest wird.“



Wir arbeiten das ganze Jahr für schöne Christbäume